Schwerer Verkehrsunfall

In einer langgezogenen Rechtskurve, auf Höhe Campingplatz, geriet der Mercedes aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort in die linke Seite eines entgegenkommenden RVO-Busses. Der Busfahrer zog den Bus noch nach rechts auf das Bankett, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Der Mercedes schrammte an der gesamten linken Seite des Busses entlang, anschließend drehte sich der Pkw und wurde auf die rechte Fahrbahn zurückgeschleudert. Ein 64-jähriger Urlaubsgast, der mit seinem Auto hinter dem Mercedes fuhr, versuchte noch dem verunfallten Mercedes nach links auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Mercedes schleuderte noch mit der rechten Seite vorne rechts gegen den ausweichenden BMW des Urlaubsgastes.

Der Mercedes-Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr mittels Rettungsspreizer aus Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurde er mit den Rettungshubschrauber schwerverletzt ins Klinikum Traunstein eingeliefert.

Der Mercedes und der RVO-Bus waren nicht mehr fahrbereit, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. An den Unfallfahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 70.000 Euro. Die Feuerwehren aus Ruhpolding und Eisenärzt waren zur Rettung des Verletzten, zur Verkehrslenkung und Fahrbahnreinigung mit insgesamt 40 Einsatzkräften im Einsatz. Dazu war auch noch der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und insgesamt sieben Einsatzkräften sowie der Rettungshubschrauber C6 aus Österreich vor Ort.

Pressemitteilung Polizei Ruhpolding


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung THL 3
Einsatzstart 18. Juli 2022 15:05
Fahrzeuge ELW 1
LF20
RW 1
LF-B
Alarmierte Einheiten FF Ruhpolding
FF Eisenärzt
Kreisbrandinspektion
Rettungsdienst
Rettungshubschrauber Christopherus 6
Polizei