Bundesweiter Warntag 2020

30. August 2020
Bevölkerung

Am 10. September 2020 findet erstmals ein bundesweiter Warntag statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen mit einem Probealarm die Warnmittel wie zum Beispiel Sirenen ausgelöst.

Durch den Umbau unserer Sirene hat diese die Möglichkeit die Bevölkerung zu warnen und wird deshalb auch an diesem Tag zu hören sein. Hierbei soll ein Heulton mit einer Dauer von einer Minute die Bevölkerung anlässlich schwerwiegender Gefahren für die öffentliche Sicherheit auffordern, auf Rundfunkdurchsagen zu achten.

Welche Ziele hat der bundesweite Warntag?

  • Die Bevölkerung zum Thema Warnung sensibilisieren
  • Funktion und Ablauf der Warnung besser verständlich zu machen
  • Auf die verfügbaren Warnmittel (z.B. Sirene, Warn-Apps, digitale Werbeflächen) aufmerksam machen

Der bundesweite Warntag will dazu beitragen, Ihr Wissen um die Warnung in Notlagen zu erhöhen und damit Ihre Selbstschutzfähigkeit zu unterstützen. Auch die nun bundesweit einheitlichen Sirenensignale sollen bekannter werden.

 

Bild:
Signal Feuerwehralarmierung: Dreimal in der Höhe gleichbleibender Ton (Dauerton) von je zwölf Sekunden Dauer
Signal Bevölkerungswarnung: Heulton von einer Minute Dauer