Längere Starkregenfälle bleiben aus – Feuerwehr Ruhpolding unterstützt Gemeinden im Landkreis

18. Juli 2021
Aktiv Bevölkerung

Am Samstag den 17.07.2021 wurde die aktive Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Ruhpolding um 18:52 Uhr an das Gerätehaus alarmiert. Grund war eine Anforderung der Feuerwehr Reit im Winkl von mindestens 1000 gefüllten Sandsäcken. Innerhalb kurzer Zeit konnte die Sandsackfüllanlage auf dem Gelände der Firma Mayer Hoch- und Tiefbau aufgebaut, in Betrieb genommen und 400 Sandsäcke auf LKW´s der Gemeinde Ruhpolding verladen werden.

Das Ortsgebiet von Ruhpolding blieb nur knapp weitestgehend unversehrt. Kritische Hochwasserpunkte (zum Beispiel entlang der Urschlauer Ache, deren Pegel innerhalb kurzer Zeit gefährlich hoch anstieg) wurden ständig beobachtet und kontrolliert. Lediglich fünf kleinere Einsätze mussten abgearbeitet werden.

Eine erneute Anforderung von 400 Sandsäcken für die Freiwillige Feuerwehr Tittmoning brachte uns am Sonntagmorgen gegen 07:30 Uhr auf den Plan. Umgehend machte sich ein bereits in der Nacht mit Sandsäcken beladener LKW der Gemeinde Ruhpolding auf den Weg nach Tittmoning. Des Weiteren wurde wieder unsere Sandsackfüllanlage in Betrieb genommen und ein zweiter LKW konnte ebenfalls nach kurzer Zeit voll beladen abfahren.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns beim Restaurant „Die Welle“ in Ruhpolding, für die unkomplizierte Essenslieferung am späten Samstagabend.